Kenia-Safari in den Nationalparks

Kenia liegt in Ostafrika und verfügt über eine Fülle von Vegetationszonen. Vom subtropischen Badestrand am Indischen Ozean über ausgedehnte Savannen im Landesinneren, Sümpfen, tropischen Regenwald und Soda-Seen und Mittel- und Hochgebirgszügen bis hin zum Mount-Kenia-Massiv ist alles vorhanden. Neben der vielfältigen Pflanzenwelt ist besonders der Tierreichtum des Landes atemberaubend.

Kenia: Safari zu den Big Five

Safari durch die Masai Mara

In den vielen Nationalparks Kenias finden sich nicht nur die Big Five – Leopard, Löwe, Büffel, Elefant, Nashorn – ist besonders die Vielfalt an Gazellenarten, Huftieren und Vögeln riesig. So laden die Nationalparks wie Tsavo, Masai Mara oder Shimba Hills zur Pirschfahrt und Safari ein. Das Jagdgewehr ist dabei längst gegen das Teleobjektiv der Kamera ausgetauscht. Die Lust – und die Chancen! –, den Tieren möglichst nahe zu kommen, ist immens, wenn sich in der Trockenzeit die Tiere aus den Büschen zum Wasserloch bewegen, um ihren Durst zu stillen. Hier kommt man Löwen, Elefanten und den anderen Tieren auf Safari so nahe wie sonst kaum irgendwo.

Kenia: abwechslungsreiche Nationalparks

Die Nationalparks Kenias sind sehr abwechslungsreich. Mal sind es Elefanten und Löwen, mal die große Zahl von Vögeln, mal die beinahe ausgestorbenen Nashörner, die zum Fototermin während des Keniaurlaubs einladen. Einige der Nationalparks liegen nahe bei Mombasa und den Urlaubsgebieten an der Südküste. So lassen sie sich gut im Rahmen einer Tagestour erreichen. Andere liegen direkt an der Stadtgrenze der Hauptstadt Nairobi oder erfordern zum Erkunden eine Mehrtagestour. In allen warten aber viele wilde Tiere und damit Fotomotive. Besonders interessant und bekannt sind der Tsavo Nationalpark, der Amboseli Nationalpark und das Schutzgebiet Masai Mara, durch das der Fluss Mara fließt.

Kenia: Urlaub voller Abwechslung

Ein Urlaub in Kenia lohnt sich. An der Küste ist Entspannen an herrlichen Traumstränden wie Diani Beach, Malindi oder Ukunda angesagt, Tagestouren zu den küstennahen Nationalparks können und sollten dabei für eine Safari unbedingt eingeplant werden. Im Landesinneren warten die Dörfer und Kultur der Masai, die weiten Savannen, das Rift Valley, der Mount Kenia, die Artenvielfalt und immer wieder Möglichkeiten zu Safaris auf die Reisenden. Vom Strandurlaub bis zum Bergwandern ist hier alles möglich. Immer dicht an den Tieren. Das ist das wilde und schöne Afrika.