Afrika-Individualtourismus: Günstig wohnen im Selbstversorgungsbungalow

Afrika, der schwarze Kontinent, ist für Individualurlauber das perfekte Ganzjahresreiseziel. Als Übernachtungsmöglichkeit kann man sich ein Hotel suchen - viele davon liegen direkt am Strand - oder man bucht ein Ferienhaus, das man meist zu günstigen Konditionen mieten kann. Durch diese Art der Unterkunft ist man unabhängig und kann die Kultur des Kontinents kennenlernen.

Afrikaurlaub mit erstklasigen Bungalows

Zum Beispiel in den nordafrikanischen Ländern, wie Marokko und Tunesien ist diese Art des Individualurlaubs beliebt. Marokko, bekannt für seine Königsstädte Rabat, Marrakesch, Fes und Meknes lernt man auf einer solchen Individualreise am besten kennen. Auch Tunesien steht nicht nur für Strand und Party. Das Land hat seine ganz eigene Kultur mit den zahlreichen Moscheen und einer beeindruckenden  Wüstenlandschaft. Egal in welchem der genannten Länder man Urlaub macht, einen Bungalow oder Landhäuser in traumhafter Lage kann man überall mieten. Meistens werden diese Angebote von kleineren Veranstaltern gestellt, die neben den Bungalows auch Ferienwohnungen und Ferienhäuser anbieten.

Individualreisen - Unterkünfte finden

Bei Individualreisen werden im Gegensatz zu Pauschalreisen alle Leistungen einzeln gebucht, so auch der Bungalow. Einen solchen Urlaub kann man jedoch auch ohne vorher gebuchte Leistungen durchführen. Das heißt, man bucht sich einen Flug und sucht ein Hotel oder einen Bungalow vor Ort aus. Eine Buchung erfolgt bei den Leistungsträgern und Hoteliers vor Ort. Diese Reiseart ist unproblematisch und bietet sehr viel Abenteuer und Individualismus. Vor Ort kann man besser entscheiden, welche Unterkünfte die besseren sind. Man kann natürlich auch eine Indivdualreise im Reisebüro bzw. Internet buchen und stellt sich die Leistungen aus verschiedenen Reiseanbietern zusammen. Dann ist der Veranstalter das jeweilige Reisebüro.

Wie bei allem gibt es natürlich auch einige Vor- und Nachteile dieser Reiseart. Ein großer Vorteil ist die Flexibilität vor Ort. Man kann die Reise nach dem Wunsch des Kunden zusammenstellen und die Orte, die besucht werden wollen, selbst auswählen. Das ist ein großer Vorteil im Gegensatz zu Pauschalreisen. Jedoch trägt der Reisende allein den Organisationsaufwand und die Verantwortung. Er muss also selbst wissen, ob sein Vorhaben gelingen kann. Kann er einige Leistungen nicht benutzen, so muss er sie meist trotzdem bezahlen.

Individualeisen nach Südafrika

Nachdem man den Flug im Reisebüro z.B. nach Kapstadt gebucht hat, findet man vor Ort schnell heraus, wo man am besten Wildsafaris, Fototouren und Trekking-Trips buchen kann. Einen Bungalow in Südafrika kann man häufig am Stadtrand mieten. Kleinere Veranstalter biete aber auch Unterkünfte in der Wildnis oder direkt einer großen Touristenstadt an. Hier kann man die Natur von Afrika genießen und das Leben der Ureinwohner live miterleben.

Das Land Südafrika mit Sehenswürdigkeiten, wie der Gardenroute und dem Krügernationalpark ist hierfür ein gutes Beispiel.